Im Alltag - allgemeine Infos

Kann man auch ohne großen Zeitaufwand und ohne Geld Gutes tun? Ja, das kann man. Quasi nebenher im ganz normalen Alltag. Und einige von uns machen dies auch schon  und tun damit viel Gutes. Sie kaufen z.B. Bio-Lebensmittel oder fair gehandelte Produkte. Manche von uns haben einen Organspendeausweis. Man kann auch viel bewirken, wenn man einfach einem Freund in Not zuhört. Oder Sie üben Zivilcourage und helfen einem Menschen, der in Schule oder bei der Arbeit gemobbt wird. An dieser Stelle wollen wir würdigen, was viele von uns schon im Alltag an guten Taten leisten und Lust auf mehr machen.

 

Unter „Allgemeine Ideen“ finden Sie eine Übersicht und unter „Nebenbei Gutes tun nach Themen“ werden Sie weitergeleitet auf die Anregungen, die wir zu den verschiedenen Themen zusammengestellt haben.

 

Wie tun Sie im Alltag Gutes? Schreiben Sie uns eine mail und teilen Sie Ihre Ideen mit uns. Wir freuen uns über Ihre Anregungen.

Allgemeine Ideen

Sie können die Welt ein bisschen heller machen, einfach durch Freundlichkeit. Wünschen Sie Ihrem Nachbarn beim Weg zur Arbeit einen guten Morgen,  lächeln Sie die Verkäuferin an etc.. Das macht gute Laune, für Sie und die anderen.

 

Wenn Sie Geld anlegen wollen, können Sie es bei einer Sozial- oder Ökobank anlegen. Mehr Informationen dazu finden Sie im Internet z.B. unter Soziale Banken.

 

Gestalten Sie unsere Gesellschaft mit, indem Sie an Demonstrationen für eine gute Sache teilnehmen oder wählen gehen. Sie können auch Internetpetitionen für einen guten Zweck durch Anklicken mittragen. Zu den offiziellen Plattformen zählt unter anderem: Petitionsausschuss des deutschen Bundestages. Zu den inoffiziellen Plattformen zählen unter anderem: AvaazCampactChangeopenPetition.

 

Verschenken Sie z.B. zu Weihnachten einen Spenden-Gutschein für einen guten Zweck von einer der zahlreichen Spendenplattformen wie z.B. Mygoodshop oder die Gutscheine mancher Wohlfahrtsorganisationen wie z.B. die Helpcard der Caritas.

 

Verschenken Sie Glück. Auf bestimmten Internetseiten können Sie sehen, was andere glücklich macht (z.B. eine Spanischstunde, ein Abend als Leihoma etc.) und wenn Sie diesen Wunsch erfüllen, machen Sie sich und den anderen glücklich, z.B. bei Wellyunit.

 

Sammeln Sie anlässlich eines Geburtstages oder sportlichen Zieles Spenden unter Ihren Freunden und stellen Sie die Spenden einem Hilfsprojekt zur Verfügung. Das kann man ganz einfach machen z.B. unter dem Stichwort Anlassspende bei Caritas-international.

 

Sie  können in einer Lotterie mitspielen, die einen Teil des Erlöses für soziale Projekte spendet z.B. Aktion Mensch, Glücksspirale oder Fernsehlotterie.

 

Diskutieren Sie Ideen zu guten Taten oder globaler Gerechtigkeit mit Ihren Bekannten und verbreiten Sie dadurch innovative Ideen, die unsere Welt verbessern.

 

Ideen, wie man mit kleinen Sachen die Welt ein Stück verbessern kann, findet man auch in folgenden Büchern: "Einfach die Welt verändern" von Patricia Taterra  und Anja Dethloff oder „Von einer, die auszog Gutes zu tun: wie 365 gute Taten mein Leben veränderten“ von Theresa Voigt oder „Wie jeder die Welt verbessern kann: Mit kleinen Schritten für die Zukunft“ von Hans Möhler mit einem Vorwort von Katrin Göring-Eckardt oder „Von der Schönheit der Gerechtigkeit“ von Siegfried Pater u.a.

Nebenbei Gutes tun nach Themen

Möchten Sie nebenbei Gutes tun und suchen nach Ideen zu einem ganz bestimmten Thema, das Ihnen besonders am Herzen liegt? Dann schauen Sie einfach mal unter den verschiedenen Themen nach, was Sie interessieren könnte. Wenn Sie die Bereiche anklicken, werden Sie weitergeleitet auf die jeweiligen Seiten, auf denen wir aufgeschrieben haben, was uns spontan zu guten Taten im Alltag in den verschiedenen Themengebieten eingefallen ist. Viel Spaß beim Reinschauen.

 

Armut und soziale Gerechtigkeit

 

Entwicklungszusammenarbeit

 

Ethik / Konfliktbearbeitung

 

Kinder und Jugendliche

 

Leben im Alter / Krankenbetreuung

 

Menschen mit Behinderung

 

Menschenrechte / Migration

 

Tiere

 

Umweltschutz

 

Vorübergehende Notlagen